Kärnten Blog

Wahaha Paradise – Ein Kinderparadies in Kärnten!

Veröffentlicht am 14. Oktober 2011 von

Gute, familienfreundliche Ferienanlagen sind gar nicht so leicht zu finden. Mein Mann Gustav und ich haben schon so einige Ferienanlagen ausprobiert, wurden aber leider auch schon enttäuscht. Doch diesen Sommer haben wir endlich etwas gefunden, wo wir uns richtig wohlfühlten und auch unser kleiner 7-jähriger Sohn Marcel einen Riesen-Spaß hatte – das Wahaha Paradise. Auf der Homepage der Ferienanlage ist zu lesen, dass „Wahaha“ „lachendes Kind“ auf Chinesisch bedeutet. Und hier ist der Name wirklich Programm! Das Wahaha Paradise hat so einiges zu bieten!

Schon bei der Ankunft waren wir begeistert vom schönen Naturteich der Ferienanlage und der idyllischen Landschaft des Rosentals. Beim Empfang wurden wir herzlich begrüßt und eine nette Dame kümmerte sich sofort um uns.

Schlichtweg begeistert waren wir von unserem Appartement „Kirschblüte“.  Im Wahaha Paradise gibt es nämlich fünf Themen-Appartements, jedes nach einer asiatischen Blume benannt. Die hellen, warmen Farben des Appartements versprühen eine wohlige Atmosphäre und es verfügt sogar über eine voll ausgestattete Küche. Das geräumige Appartement war einfach nur traumhaft!

Nachdem wir den ersten Abend eher ruhig angehen ließen, waren wir am nächsten Tag voller Tatendrang und vor allem Marcel konnte es kaum abwarten alles zu erkunden. Und es stellte sich heraus, dass es im Wahaha Paradise wirklich einiges zu erkunden gibt. Ein riesiger Indoor-Spielplatz, eine Kletterwand und sogar eine Go-Kart Bahn mit Elektroautos! Marcel wollte natürlich gleich alles ausprobieren und am liebsten alles auf einmal… Gustav und ich waren froh, dass es eine wirklich kompetente Kinderbetreuung und auch eine tolle Spielgruppe gab. So konnte Marcel neue Freundschaften schließen, während Gustav und ich uns endlich mal wieder so richtig entspannen konnten. Denn die Wellness-Oase des Wahaha Paradise bietet von Sauna über Massage bis hin zu Kosmetik ein umfangreiches Wohlfühl-Angebot.

Nach einem köstlichen Mittagessen im Wahaha Restaurant wollten wir uns den Außenbereich der Anlage genauer ansehen. Bald mussten wir jedoch feststellen, dass Marcel so gar nicht für die traumhafte Landschaft zu begeistern war, umso mehr jedoch für den Schwimmteich. Also war am Nachmittag Bade-Spaß angesagt. Ausklingen ließen wir den Abend in unserem gemütlichen Appartement. Und Marcel ging nach so einem actionreichen Tag sogar mal pünktlich schlafen!

Der erste Tag im Wahaha Paradise war wirklich gelungen und genau so war auch die restliche Woche. Marcel entdeckte jeden Tag etwas neues Spannendes und schloss ein paar richtig gute Freundschaften, so dass der Abschied am letzten Tag doch etwas schwer fiel. Uns war jedoch sofort klar, dass es nur ein Abschied auf Zeit sein sollte. Das Wahaha Paradise ist mit Sicherheit auch nächstes Jahr unser Urlaubsziel!

 

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich