Kärnten Blog

Neue Blüte für St. Veit

Veröffentlicht am 02. November 2008 von

Neben dem bekannten Fuchspalast hat mit dem Blumenhotel in der als Blumenstadt bekannten Stadtgemeinde St. Veit an der Glan für seine Gäste ein weiteres Hotel die Pforten geöffnet. Das Stadthotel liegt in zentraler Lage, nur wenige Gehminuten von den historischen Sehenswürdigkeiten wie der Pestsäule oder dem mittelalterlichen Hauptplatz mit seinem Rathaus, zahlreichen Shops, Cafés und Restaurants entfernt.

Das Konzept dieses 4-Sterne Hotels widmet sich der Faszination der Blüte, die sowohl in der offenen und modernen Architektur, als auch in der Inneneinrichtung ihre Umsetzung findet. Nach einer Bauzeit von nur 14 Monaten wurde im September das 4-Sterne Blumenhotel seiner Nutzung übergeben.

Das mit 110 Zimmern, zwei Konferenzräumlichkeiten für bis zu 176 Personen, einem Restaurant und einem Wellnessbereich ausgestattete Hotel erhöht das touristische Angebot in der Stadtgemeinde.

Die Anlage des Hotels erstreckt sich über zwei Bauteile zu zwei bzw. fünf Etagen, welche miteinander verbunden sind. Die Zimmer sind durch ihre Ost-West Ausrichtung optimal belichtet. Das unregelmäßige Fensterbild der Fassade löst die Fünfgeschossigkeit und die Monotonie des Baukörpers auf und verleiht den Zimmern individuellen Charakter.

Das Blumenthema begegnet dem Gast nicht nur an der Rezeption, die im Hintergrund originell mit Tulpen verkleidet ist, sondern auch auf den verschiedenen Ebenen des Hotels, ohne aufdringlich zu werden. Das Konzept der Pflanzen und Blüten setzt sich konsequent im Außenbereich fort, der mit unterschiedlichsten Bäumen und Sträuchern bepflanzt wurde und zum Teil beleuchtet wird. Die Beete rund um den touristischen Leitbetrieb der Region Mittelkärnten wurden mit verschiedensten Kräutern dieser Welt bepflanzt und im Frühstücksraum befinden sich Palmen und Gräser.

Das Blumenhotel bietet auch eine einzigartige Schaugärtnerei und Naturwerkstätte, in der sich Hobbyfloristen und Naturliebhaber wie zu Hause fühlen können. Die Meisterfloristin Margit Moser betreibt in der Hotel halle ihren eigenen Laden und stellt dort Blumengebinde und Dekorationen für das Hotel her.

Der Blumenschmuck und die vielen kreativen Dekorationen aus natürlichen Materialien werden nicht nur zum Verkauf angeboten, sondern sollen auch eine Anregung für die eigene Kreativität sein.

Für die Privatanreise mit dem eigenen Auto stehen direkt vor dem Hotel genügend kostenfreie Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

4 Responses to Neue Blüte für St. Veit
  1. Interessanter Bericht, ein Blumenhotel finde ich eine super Idee!

  2. es wird ein schwierig für Allergiker sein :o)
    nein, Spaß bei Seite, ich finde die Idee super nett. Es muss eine sehr angenehme Stimmung dadurch entstehen.

  3. Eine wirklich tolle Idee! Da wir aktuell den Spätsommer-urlaub planen, wäre eine kurze Info klasse, ob dies nach wie vor angeboten wird. Schließlich ist der Artikel von 2008. Über eijne Rückmeldung würden wir uns sehr freuen.

    Beste Grüße,
    Oliver Schmid

  4. Cool! That’s a celevr way of looking at it!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich