Kärnten Blog

Schlag das Ass am Nassfeld

Veröffentlicht am 11. Januar 2016 von

Einmal pro Jahr findet „Schlag das Ass – das längste Skirennen der Welt“ im Kärntner Skigebiet Nassfeld statt.

Ex-Skistar und TV-Moderator Armin Assinger

Hunderte Wintersportler gehen auch heuer wieder, bei „Schlag das Ass“ im Kärntner Skigebiet Nassfeld, an den Start.

Bei dem Event bewältigen an die 800 Hobbysportler und zahlreiche Promis 6.400 Höhenmeter und insgesamt 25,6 Streckenkilometer in einem einzigen Durchgang. Die Rennstrecke des laut Guinness-Buch der Rekorde längsten Skirennens der Welt führt durchs gesamte Skigebiet – kleine Erholungspausen bieten nur die Liftfahrten, die die einzelnen Rennabschnitte miteinander verbinden. Vor dem Zieleinlauf bei der Talstation des Millennium-Express müssen die Teilnehmer noch den mit 7,6 km längsten Streckenabschnitt, die Carnia-Abfahrt, meistern, die von rund 1.800 auf 600 Meter Seehöhe führt.

Dabei geht es längst nicht mehr allein darum, Ex-Skistar und TV-Moderator Armin Assinger, den Schirmherrn und Ideengeber des Rennens, zu schlagen.

Die Rennstrecke führt durch das gesamte Skigebiet auf für das Publikum gesperrten Pisten. Den Kurs geben Richtungstore vor. In die Bruttozeitnehmung werden die Liftfahrten miteinbezogen. Die Teilnehmer starten in Gruppen zu je 20 Läufern im Abstand von zwei Minuten. Ab dem 21. Startplatz erfolgt die Reihung der Rennläufer nach den Ergebnissen des letzten Jahres. Jeder Startergruppe werden fünf Sportler zugelost, die noch nie um die „Nassfeld Trophy“ kämpften. Als besonderes Zuckerl für Newcomer werden bei der Nummernausgabe zusätzlich noch fünf Startplätze in der ersten Startgruppe vergeben.

Zur Feststellung der Mittelzeit werden nur die Zeiten der Einzelwertungen berücksichtigt. Es wird die Mittelzeit aus der schnellsten und langsamsten Zeit herangezogen, unabhängig davon, ob es sich um eine Zeit aus der Herren- oder Damenwertung handelt. Der Preis wird nur einmal vergeben, auch wenn (wider Erwarten) mehrere Teilnehmer innerhalb der Toleranzgrenze von 1 Zehntelsekunde liegen. In diesem Fall wird der Gewinner durch Los ermittelt.

Das Nenngeld beinhaltet Startgeld, Chipzeitnehmung, Verpflegung im Ziel und ein Gutschein für die ermäßigte Tageskarte. Die von Armin Assinger signierte Startnummer dürfen die Teilnehmer als Geschenk mit nach Hause nehmen.

Die aktuellen Termine zu „Schlag das Ass“ finden Sie hier.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

One Response to Schlag das Ass am Nassfeld
  1. Pingback: Update: Neuer Termin für Schlag das Ass am Nassfeld | Freiheitliche Zeitung

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See fest gailtal gasthaus golf Großglockner heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike Nassfeld nockberge party pörtschach restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung video Videos villach Wandern weihnachten weissensee Wellness wörthersee Österreich