Kärnten Blog

Erste Reihe fußfrei im „Nassfeld Kino“

Veröffentlicht am 26. Dezember 2013 von

Bei der Bergstation des Millennium-Express und der Gartnerkofel-Sesselbahn nehmen Skifahrer an zwei inszenierten Logenplätzen in gemütlichen Loungemöbeln Platz, legen die Schuhe hoch und lassen das „Nassfeld Kino“ abfahren.

Immer einen Schwung voraus am Nassfeld

Das überrascht mit grandiosen Blicken in die Bergwelt, z. B. zu den Hohen Tauern im Norden, den Karnischen Alpen im Westen und den Julischen Alpen im Süden. Um das Bergerlebnis mit Freunden zu teilen, offerieren diese Chillstationen kostenlose WLAN-Anbindung. Da schwingen angehende Skistars oscarverdächtig über den weißen Teppich, nehmen im coolen Nassfeld Kino Platz und haben dank moderner Applikationen immer den Durchblick im Schnee.

An zentralen Plätzen im Skigebiet – beim „Fotopoint Madritsche“, bei der Bergstation Millennium-Express und „Fotopoint Gartnerkofel“ bei der Bergstation Gartnerkofel Sesselbahn – heißt es, aufs Knopferl drücken, Freunde oder Familie in Stellung bringen und dem Blitzlicht zulächeln. Die Schnappschüsse kann man zum Beispiel auf Facebook teilen. Die Videos, ebenso wie die Fotos, stehen im Netz zum Download bereit.

Fazit: Im Skigebiet Nassfeld-Pressegger See sorgen praktische Apps und pulsierende Hotspots im Schnee diesen Winter für den zusätzlichen Nervenkitzel – und das vor, während und nach dem Skitag. Da schwingen angehende Skistars oscarverdächtig über den weißen Teppich, nehmen im coolen Nassfeld Kino Platz und haben dank moderner Applikationen immer den Durchblick im Schnee.

Nachdem die Berge ihre Starqualitäten im Nassfeld Kino unter Beweis gestellt haben, stehen die Skifahrer vor ihrem großen Auftritt: Bei der BMW xDrive Skimovie Strecke „Zweikofelbahn“ schwingen angehende Pistenstars vor den Kameras im Riesenslalom den weißen Teppich hinab.

Filmreif über den weißen Teppich

 

Und wer die BMW xDrive Speed Photo-Strecke (Piste Nr. 75) in Schussfahrt bergab zieht, wird beim Zieleinlauf automatisch von einer Kamera geknipst, die das Highspeed-Erlebnis verewigt. Erinnerungsbilder vom Pistenabenteuer lassen sich dank zweier Fotopoints quasi im Vorbeiziehen schießen.

Den Skitag noch einmal Revue passieren lassen und die persönlichen Bestleistungen schwarz auf weiß dokumentieren, das gelingt mit der Skiline: Da zeigt ein Diagramm die absolvierten Höhenmeter an und weist die gefahrenen Pisten-Kilometer und Liftetappen haarscharf aus. Darüber hinaus gibt´s auf dem Web-Portal von Skiline Infos über das Wetter, den Schnee, sogar Webcam-Bilder und die Möglichkeit zur Diskussion mit anderen Nachwuchstalenten.

Wer die Skischuhe auszieht, um die Skidestination auf Schneeschuhen, beim Langlaufen oder bei winterlichen Wanderungen zu erkunden, lädt sich den interaktiven Tourenguide „Alpstein“ aufs Handy. Der virtuelle Reiseführer bietet praktische Informationen zu Wegen und Loipen, inklusive GPS-Daten und Fotos, die einen Vorgeschmack aufs Erlebnis bieten (Details unter www.nassfeld.at/apps).

Infos: www.Kaernten.at und www.naturarena.com

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich