Kärnten Blog

Wanderung zum Rosennock über die Oswalder Bockhütte

Veröffentlicht am 09. September 2008 von

Der 2.440 m hohe Rosennock ist ein Ausnahme-Nock. Seine schroffe Kalkformation überragt das Urgestein der anderen Nocken. Tipp: Sie starten bei der Bergstation der Brunnachhöhe und wandern über Oswalder Bockhütte.

Die St. Oswalder Bockhütte liegt in 1.840 m Höhe inmitten eines wunderschönen Wandergebietes bei Bad Kleinkirchheim. Hier hat man einen schönen Ausblick über die gesamte Nockregion.

Als Spezialitäten der Hütte gilt das Pfannengericht „Frigga“ und die Kärntner Käsenudl sowie der Kaiserschmarrn vom Holzofen.

Weiter gehts zum Arkerkopf und zur Erlacher Bockhütte an der imposanten Zunderwand vorbei zum Nassbodensee. Hier beginnt der schon etwas anstrengende Aufstieg zum Rosennock. Retour vom Gipfel bezwingen Sie den Predigerstuhl. Über die Erlacher Bockhütte geht’s wieder zur Bergstation. Augen auf – hier leben Gämsen und Steinadler!

Gehzeit:
6 Stunden
Schwierigkeit: mittelschwer
Einkehr: Erlacher Bockhütte, Oswalder Bockhütte

Weitere Infos:

Oswalder Bockhütte
Am Oswalder Bock im Nationalpark Nockberge
Almgemeinschaft Bockalm
Obmann Alois Schneeweiß
Tel: +43 664 410 31 86
Übernachtung möglich
A- 9546 Bad Kleinkirchheim, Österreich

Linktipps:

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich