Kärnten Blog

Kärntner Storschitz – Aussichtsberg an der Grenze zu Slowenien

Veröffentlicht am 22. April 2014 von

In diesem Frühjahr startete ich meine erste Bergtour für dieses Jahr auf den Kärntner Storschitz. Strahlend blauer Himmel und angenehme Frühlingstemperaturen versprachen ideales Bergwetter. Der Ausgangspunkt war das Gasthaus direkt vor dem alten Zollamt am Seebergsattel.

Aussicht auf die Steiner Alpen

Anfangs ging ich, immer dem Weg 626 folgend, relativ lange auf einer Forststraße. Später zweigte der Weg in ein Waldstück ab. Dort lag noch Schnee, der aber größtenteils leicht begehbar war. Nur an manchen Stellen sank ich etwas tiefer ein. Nach einer Weile kam ich an die erste Lichtung, wo ich bereits eine schöne Aussicht auf die umliegenden Gipfel genießen konnte.

Beim Aufstieg lag teilweise noch viel Schnee

Beim Aufstieg lag teilweise noch viel Schnee

Dann ging es wieder weiter durch den Wald. Dieser Abschnitt war etwas schwieriger zu bewältigen, da es doch recht steil hinauf ging. Mitten in diesem Waldstück stieß ich plötzlich auf Fußspuren im Schnee – und zwar auf die eines Bären. Obwohl Bären als scheu und ungefährlich gelten, gab mir die Tatsache, dass ich alleine unterwegs war, doch etwas zu denken. Nach einigen Metern jedoch verlor sich die Spur im Schnee und ich ging wieder etwas entspannter weiter. Bald kam ich aus dem dichten Wald heraus und gelangte auf eine Anhöhe. Auch dort bot sich mir wieder ein atemberaubender Anblick.

Am Gipfel war der Schnee bereits geschmolzen und so konnte ich mich gemütlich hinsetzen. Obwohl der Kärntner Storschitz nur 1.759m hoch ist, ist er dennoch ein Aussichtsberg. Der Blick auf die Steiner Alpen ist bei so einem Wetter einfach nur atemberaubend. Auch die Karawanken sind von hier aus bestens zu sehen. An ganz klaren Tagen sieht man sogar bis zur Hochalmspitze und zum Großglockner.

Gipfelkreuz am Kärntner Storschitz

Gipfelkreuz am Kärntner Storschitz.

Beim Abstieg entschied ich mich für die etwas steilere Route über den Keppsattel. Hinunter ging es über diesen Weg sehr rasch und ich erreichte bald wieder meinen Ausgangspunkt.

Der Kärntner Storschitz ist ein lohnender Aussichtsberg. Der Aufstieg dauert ca 2 Stunden und ist, wenn nicht gerade noch Schnee liegt, auch wenig schwierig und kaum anstrengend.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich