Kärnten Blog

BIKE Four Peaks Update: Neues von den „vier Gipfeln“

Veröffentlicht am 19. Juni 2015 von

Das BIKE Four Peaks Etappenrennen ist schon im vollen Gange – hier ein kleines Update zu unseren Stories. 

Team Weissensee startet durch

Für den Weissensee gehen bei den BIKE Four Peaks drei Mountainbiker an den Start. Einen Tag vor dem Startschuss fand die offizielle Trikotübergabe statt. Birgit, Harry und Daniel zeigen vom 17. bis 20. Juni 2015 vollsten Einsatz, um gute Botschafter für die Region Weissensee zu sein und hoffen natürlich auch auf gute sportliche Ergebnisse.

 

Milan: „Die Herausforderung war das Highlight“

Unser Bike Hero Milan ging mit einem etwas mulmigen Gefühl in den ersten Renntag, weil das Wetter nicht auf der Seite der Athleten zu sein schien. Doch wie es in Kärnten eben oft der Fall ist, kam die Sonne schnell wieder hinter den Regenwolken hervor. „Es war ein super Tag mit schönen Trails und langen Bergauf-Phasen. Die Enduro-Challenge am Alten Almweg war eine große Herausforderung für mich, aber gleichzeitig auch das Highlight des Tages“, lächelt Milan. Probleme hatte er mit den flachen Passagen. „Da habe ich viel Zeit verloren. Wenigstens war die Landschaft im Gailtal unglaublich schön – das machte den kleinen Rückschlag dann doch etwas leichter für mich“, berichtet er. Die dritte Etappe führt wieder zurück ins steilere Gelände. Dort hofft Milan die verlorene Zeit wieder aufzuholen. Wir wünschen ihm jedenfalls viel Glück dabei!

 

Lokalmatador nutzt den Heimvorteil

Auch Uwe Hochenwarter trumpft beim Heimrennen ordentlich auf: Nach eiem Herzschlagfinale am zweiten Etappentag schafft er es erneut aufs Podium und holt sich die Führung in der Bergwertung. Der Profi aus Kirchbach im Bezirk Hermagor bleibt mit dieser tollen Leistung auch in der Gesamtwertung auf dem dritten Platz und damit in unmittelbarer Reichweite zum Führenden, dem mehrfachen BIKE Four Peaks Gewinner Christoph Sauser. „Meine Hausstrecke ist das Nassfeld. Dieser Streckenteil ist mir auf den Leib geschneidert, dort kenne ich jeden Zentimeter“, ist der 28-jährige Kärntner überzeugt, den Heimvorteil nutzen zu können.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich