Kärnten Blog

Gemeinsam mit leichtfüßigen Kenianern in Kärnten laufen

Veröffentlicht am 10. März 2013 von

Laufprofis aus Kenia überholen scheinbar schwerelos Wanderer und bahnen sich ihren Weg hinauf auf den 2.205 m hohen Kornock-Gipfel.

Die Kenia Höhen-Laufcamps auf der Turracher Höhe (30. Juni - 31. August 2013): Leistungsturbo und Motivationsschub für Laufbegeisterte. Im Bild: eine kenianisch-europäische Trainingsgruppe am Schwarzsee.

Das passiert im Sommer auf der Turracher Höhe beinahe täglich. Im Juli und August 2013 kann, wer auf der Turracher Höhe urlaubt, ins kenianische Lauf-Höhentraining hineinschnuppern.

Kenianischer Höhen-Laufsommer: Die kenianischen Laufstars des run2gether-Teams trainieren den ganzen Sommer über auf der Turracher Höhe.

Unter den Spitzenathleten des kenianisch-österreichischen run2gether-Teams sind unter anderem Dublin Marathon- und Glocknerlauf-Sieger Geoffrey Gikuni Ndungu und Graz Marathon-Sieger Edwin Kipchirchir-Kemboi.

Am Hochplateau in den Nockbergen machen seit vielen Jahren kenianische Laufstars Station, um bei idealen Bedingungen wochenlang zu trainieren.

Der Tourismusverein Turracher Höhe bietet gemeinsam mit dem run2gether-Team zwei Mal pro Woche, jeweils am Dienstag und am Donnerstag, um 10.00 Uhr, 90 Minuten dauernde Höhentraining-Laufschnuppereinheiten an. Diese Trainings werden von den kenianischen Laufstars geleitet, die zu der Zeit Gast auf der Turracher Höhe sind.

Die Turracher Höhe eignet sich als Hochplateau auf 1.763 m Seehöhe und mit möglichen Trainingsrouten bis auf den 2.205 m hohen Kornock-Gipfel ideal für Lauf-Höhentraining.

Fünf ausgeschilderte maßgeschneiderte Trainingsstrecken stehen zur Wahl. Wer bei leichten, flachen Läufen die Höhe und die damit verbundene geringere Sauerstoffkonzentration in der Luft wirken lassen möchte, der nutzt etwa den 2,3 km langen, flachen Rundkurs um den Turracher See. Wer die Kupiertheit des Geländes in sein Trainingsprogramm aufnehmen will, findet mit der 5,3 km langen „run2gether Challenge“-Route oder der 6,8 km langen 3-Seen-Runde ideale, mittelschwere Voraussetzungen. Sich beim alpinen Long-Jog an seine Leistungsgrenzen heranzutasten, ermöglicht die 11,5 km lange Saureggen Runde. Nur für gut Trainierte ist die anspruchsvolle „Hillclimb“-Strecke auf den Kornock gedacht, sind auf 4,3 km Streckenlänge doch immerhin 440 Höhenmeter zu bewältigen.

Kenia Höhen-Laufcamps auf der Turracher Höhe (30. Juni - 31. August 2013).

Eine ganze Woche lang Seite an Seite mit den kenianischen Top-Athleten des run2gether-Teams zu trainieren, versprechen die Kenia Höhen-Laufcamps auf der Turracher Höhe. Die kenianischen Athleten begleiten die Teilnehmer bei jeder Trainingseinheit, verraten viele Tipps und motivieren ihre Gäste. Homebase des Camps ist der Gasthof Almstube, der sich im Sommer exklusiv dem Laufen widmet. Teil des Programms sind der tägliche Morning Run zu Sonnenaufgang ebenso wie „Hill Work“, „Speed Work“ u.v.m. Den schwebend wirkenden, leichten, kenianischen Laufstil zu vermitteln, gehört ebenfalls zu den Trainingsschwerpunkten. Daneben gibt es läufergerechte, original kenianische Verpflegung sowie viel Zeit für persönliche Gespräche und Freizeitgestaltung.

Weitere Infos und Preise findet man auf der Website der Turracher Höhe www.turracherhoehe.at und Infos zur Region auch auf www.kaernten.at.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich