Kärnten Blog

Beim Kart-Rennen in Mail

Veröffentlicht am 21. August 2011 von

PS-starker Nervenkitzel mit großer persönlicher Herausforderung und verbunden mit aufregendem Leistungskampf“: Das ist ein Erlebnis, das man auf der Kart-Rennbahn im Fahrsicherheitszentrum des ÖAMTC in Mail bei St. Veit erleben kann.

Im Berufsleben ist es Alltag, dass wir miteinander konkurrieren – Wer ist besser? Wer liegt vorne? Wer wirft wen aus der Bahn? Und schafft es der, der aus der Bahn geworfen wird, sich wieder nach vorne einreihen zu können bzw. aufzuholen? Wir wollten es wissen und begaben uns (Firmenkollegen/Kolleginnen) auf die Kart-Rennstrecke nach St. Veit.

Das war ein Spaß! Endlich mal die Kollegen zu überholen. Jetzt erzähl ich Euch mal wie das Ganze gehandhabt wird: Ab bereits fünf Personen kann man die Strecke mieten. Preise sind zwar nicht „brieftaschenfreundlich“, aber es zahlt sich aus. Jeder erhält vor Ort einen Rennanzug, den man einfach über die eigene Kleidung anzieht.

Empfehlenswert ist es, wenn man einen eigenen passenden (!) Helm mitnimmt. Den Helm bekommt man aber auch zur Verfügung gestellt (inkl. Kopfschutz wegen der Hygiene). Ratsam ist es auch, bei etwas kühleren Temperaturen eigene Lederhandschuhe mitzunehmen.

Festgeschnallt im Go-Kart wird eine Qualifikationsrunde gefahren. Da kann man sich dann auf sein Kart einstellen. Dann geht’s los: Startaufstellung und Gas geben. Wir haben dann knappe 20 Minuten unsere Runden gedreht, ehe wir erschöpft in die Zielgerade einfuhren.

Man glaubt es kaum, aber das ist wirklich anstrengend. Einige von uns hatten noch am nächsten Tag Gelenkschmerzen in den Händen. Die Zeiten (Streckenrunden) werden digital aufgezeichnet. Zuschauer haben die Möglichkeit, sich diese erfassten Zeiten nach jeder Runde auf einem Bildschirm anzusehen.

Jeder bekommt nach Beendigung des Rennens einen Ausdruck seiner gefahrenen Zeiten: Das führt dann zu einem richtigen „Geschnatter“ – jeder vergleicht seine Zeiten mit den anderen und auch Tage danach wurde im Büro über die Ergebnisse gescherzt.

Das ist eine willkommene Ablenkung und Abwechslung zum Büroalltag, die die Stimmung unter den Kollegen wieder auflockert.

Ein lustiger aber anspruchsvoller Ausflug, von dem bestimmt noch lange erzählt wird! Infos gibt es hier!

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

5 Responses to Beim Kart-Rennen in Mail
  1. Da war ich auch schon… anscheinend macht das jede Firma einmal. Wär echt cool, wenn sie das Kartrennen zu einem alljährlichen Fixtermin im Firmenkalender machen könnten.

  2. Ich kann die Kart Bahn nur empfehlen. Von der Jungen Wirtschaft Kärnten aus, sind wir jedes Jahr dabei! Spaßfaktor 100%

  3. Simon von der Mühll 4. Juni 2009

    Wo ist diese tolle Kart Bahn und kann dort Jedermann fahren?
    Gerne hätte ich Euere Antwort

  4. bitte schreibt mir einer von euch die preise??? Biiiiitte!!!!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich