Kärnten Blog

Glocknergigant steht fest!

Veröffentlicht am 04. September 2008 von

Wie hier angekündigt, gabs vor kurzem den Kampf der Giganten am Großglockner. Schon zeitig am Morgen versammelten sich am Fuße des Großglockners die beiden LFI-Mitarbeiter Gernot Oswald und Andreas Schnabl, sowie Thomas Jordan, Sprecher der Arge-Meister in Kärnten, um in einem erbitterten Wettkampf das auf über 2500 Höhenmeter gelegene Hochtor zu erklimmen und zumindest für das Jahr 2008 zu klären, wer sich “Glocknergigant” nennen darf.

Während sich Oswald und Schnabl auf ihre Muskelkraft verließen und die über 16 Kilometer lange Strecke mit den Laufschuhen und mit dem Fahrrad in Angriff nehmen wollten, griff Jordan auf altbewährte Technik zurück und tuckerte mit seinem 49 Jahre alten 15-Steyer-Traktor an die Startlinie in Heiligenblut.

“Auf ebener Strecke bräuchten wir einen Wettbewerb in dieser Form nicht durchzuführen, man müsste kein Prophet sein um den Ausgang vorherzusagen”, so der Organisator des “Glocknergigant” Christian Gruber, “aber die Steilheit der Strecke macht das Ganze so spannend und wir wissen wirklich nicht, wer im am Ende die Nase vorne haben wird!”

Die zahlreich erschienenen Zuschauer im Startbereich hatten ihre Favoriten allerdings schnell gefunden: sie tippten gleichermaßen auf Läufer und Radler. Den historischen Traktor hatte kaum einer auf seiner Rechnung. Und nach dem Start schien sich das Publikum auch bestätigt: Gernot Oswald sprintete leichtfüßig voraus, Andreas Schnabl trat in die Pedale und machte Meter für Meter gut, nur der Traktor mit Thomas Jordan kämpfte sich langsam über die erste Steigung.

Doch noch vor der Mautstelle wendete sich das Blatt: der 15-Steyer überholte Radler und Läufer und gab diese Führung bis ans Ziel nicht mehr aus der Hand. Nach 1 Stunde und 21 Minuten und einer kurzen Jausenpause, erreichte Thomas Jordan als erstes das Hochtor und kürte damit sich und seinen Traktor zum “Glocknergigant” 2008.

“Ich habe davon profitiert, dass ich in den nicht so steilen Passagen doch ab und zu auf den 4. Gang schalten konnte”, erklärte der überglückliche Gewinner das Geheimnis seines Erfolgs. Nur eine Minute nach dem Traktor erreichte Läufer Gernot Oswald unter donnerndem Applaus der anwesenden Schaulustigen das Ziel. Mit 2 Stunden und 11 Minuten bewältigte auch Andreas Schnabl mit seinem Rad die schwierige Strecke und war im Ziel überglücklich über die erbrachte Leistung. Noch während der Siegerehrung, die vom Bundesobmann der Arge-Meister, Josef Rettenwender, durchgeführt wurde, waren sich alle 3 Wettkämpfer einig: wir kommen nächstes Jahr wieder!

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

3 Kommentare zu Glocknergigant steht fest!
  1. Pingback: Das Glocknerduell der Giganten | Kärnten Reisetagebuch

  2. Ich hab auf den Thomas Jordan getippt – schade dass man bei BWin keine Wetten darauf angenommen hat ;-)

  3. Pingback: Wahrzeichen von Heiligenblut | Kärnten Reisetagebuch

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See Foto gasthaus gasthof Großglockner heiligenblut hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst kärnten Kärnten kärntentracker Millstätter See Nassfeld ossiacher see party pörtschach restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung Veranstaltungen video Videos villach Wandern Wasser & See weihnachten Wellness Wintersport wörthersee Österreich