Kärnten Blog

Christbaumversenken am Wörthersee

Veröffentlicht am 15. November 2016 von

In Schweden wirft man die Christbäume angeblich aus dem Fenster, in Kärnten versenkt man diese bei Heißgetränken und Keksen zur Vorweihnachtszeit in den Tiefen des Wörthersees.

Christbaumversenken in Klagenfurt.

Das klingt zwar komisch, ist es aber eigentlich gar nicht. Warum die Taucher bei diesen eisigen Temperaturen die Kärntner Christbäume im eisigen Wörthersee versenken, möchte ich hier erzählen …

Pater Anton und die Taucher.

Alle Jahre Wieder veranstaltet der Erste Kärntner Unterwasser-Sportclub (EKUS) das traditionelle Christbaumversenken.

Am letzten Sonntag vor Weihnachten wird bei der Schiffsanlegestelle Klagenfurt an alle im Wasser verunglückten Menschen gedacht.

Pater Anton, bekannt als Seelsorger des LKH Klagenfurts, wird den mit Lichtern geschmückten Christbaum weihen, welcher im Anschluss von den Tauchern im See versenkt wird.

Der Christbaum wird vor dem Lido „versenkt“. Fotos: pixel.at

Diese besinnliche Veranstaltung bietet jedes Jahr am vierten Adventsonntag allen Teilnehmern die Gelegenheit vom hektischen Weihnachtstreiben Abstand zu gewinnen und sich die wahren Werte des Festes ins Gedächtnis zu rufen.

Der schwimmende Christbaum am See.

Da gerade Kärnten für seine wunderschönen Badeseen bekannt ist, bietet dieser Ort die Möglichkeit, denen die Ehre zu erweisen, die hier ihr Leben gelassen haben und für eine unfallfreie Saison zu beten. Während der Veranstaltung gibt es für alle Gäste gegen eine kleine Spende heiße Getränke und Kekse. 2016 findet das Christbaumversenken bereits zum fünften Mal bei der Villa Lido – Trattoria und Pizzeria statt.

CHRISTBAUMVERSENKEN in Klagenfurt
Wörthersee Ostbucht bei der Villa Lido
Sonntag, 18.12.2016 um 17:00 Uhr

Den Brauch des Christbaumversenkens gibt es nicht nur in der Klagenfurter Ostbucht des Wörthersees, sondern auch an diesen Orten in Kärnten:

Velden am Wörthersee
Kurpark Velden
Sonntag, 18.12.2016, 17:00 Uhr

Töschling (Techelsberg)
Sonntag, 18.12.2016, 17:00 Uhr

Ossiacher See (Gerlitzen Bad)
Sonntag, 18.12.2016

Silbersee
Montag, 19.12.2016, 17:00 Uhr
Südseite, Silberseestraße
Christbaumtauchen der Österreichischen Wasserrettung

Finkenstein Aichwaldsee
Freitag, 23.12.2016, 19:00 Uhr
Christbaumtauchen der Österreichischen Wasserrettung

Millstätter See
Montag, 26.12.2016, 16:30 Uhr
Yachthafen und Rosengarten beim Romantikhotel Seefischer, Döbriach, Fischerweg 1)

Klopeiner See
Sonntag, 18.12.2016, ab 16:30 Uhr
Camping Bad Nord

Adventschifffahrt am Wörthersee, Foto: pixelpoint/Handler

Von 26.11.2016 bis 18.12.2016 fährt das Adventschiff der Wörthersee Schifffahrt zwischen den Adventmärkten am Wörthersee.

 

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

6 Responses to Christbaumversenken am Wörthersee
  1. Vielen Dank für das Einbauen dieses Artikels. Ich hoffe, dass sich viele Leute diese einmalige Veranstaltung anschauen.

  2. Das ist doch mal ein schöner Brauch. Als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich zuerst an einen dieser Weihnachts-Glühwein-Spaß-Veranstaltungen, aber es steckt ja tatsächlich ein Sinn dahinter. Gefällt mir sehr und gerne würde ich mir das ansehen…Allerdings verlassen wird den Wörthersee bereits am 19. Dezember. Dann endet nämlich unser Urlaub. schade…

  3. Pingback: Perchtenlauf in Österreich | Kärnten Reisetagebuch

  4. Auch heuer gibt es wieder das traditionelle Christbaumversenken bei der Schiffsanlegestelle in Klagenfurt.

    19.12.2010 um 17:00 Uhr bei der Schiffsanlegestelle Klagenfurt

    musikalische Gestaltung: Chor der Musikvolksschule 3 | Leitung Fr. Zechner

    Pater Anton nimmt die Weihe des Christbaumes vor.

    Nähere Informationen: http://www.ekus.at

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

  5. „In Schweden wirft man die Christbäume angeblich aus dem Fenster“ – wieso „angeblich“, das macht man dort wirklich so. Allerdings nicht unbedingt wenn das Fenster in der Stadt in einem Hochhaus ist.
    Von http://treffpunkt-schweden.com/feste-feiern-in-schweden/weihnachten-in-schweden : „An diesem Tag, dem 13. Januar, blicken die Schweden, wenn sie auf den Gehwegen vor mehrstöckigen Häusern laufen, immer wieder nach oben. Sie sind aber nicht abergläubisch, dies hat nichts mit dem 13. zu tun, nein, es ist nur weil an diesem Tag Weihnachten ja vorüber ist und deshalb viele Schweden die Weihnachtsbäume aus dem Fenster werfen.“

    Ich muss aber gestehen, das andächtige Christbaumversenken gefällt mir besser.

  6. Und ich dachte, nur die Schweden sind kreativ bei der Weihnachtsbaum-Vernichtung 😉 Wirklich ein schöner Brauch, habe auch nichts ähnliches irgendwo anders auf dieser Welt entdeckt…

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See fest gailtal gasthaus golf Großglockner heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike Nassfeld nockberge party pörtschach restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung video Videos villach Wandern weihnachten weissensee Wellness wörthersee Österreich