Kärnten Blog

Villacher Kirchtag 2011

Veröffentlicht am 29. Juli 2011 von

Nicht nur für die Villacher ist es das Fest der Feste: Österreichs größtes Brauchtumsfest mit Tradition, der Villacher Kirchtag am 6. August 2011, findet heuer bereits zum 68. Mal statt. Im Vorfeld lädt man wieder zur Brauchtumswoche von 31. Juli bis 7. August – mit einem rekordverdächtigen Programm, bunt und vielfältig wie noch nie. Zu Kulinarik vom Feinsten und fröhlicher Ausgelassenheit werden wieder mehr als 300.000 Besucher in der Draustadt erwartet . . .

Villach feiert. Foto: Kirchtagsverein

Und ich darf mittendrin sein! Schon seit 2009 schreibe ich für die führende Kärntner Tageszeitung, die Kleine Zeitung (für alle Nicht-Österreicher: Ja, sie heißt wirklich so), ein Blog über das Brauchtumsfest. Tagesaktuell und zum Höhepunkt dann mehrmals täglich plaudere ich dort das Insiderwissen aus, das ich in meinen vergangenen 36 Lebensjahren als Einheimischer anhäufen durfte.

Ein Prost vom Kirchtagsblogger! Foto: Kleine Zeitung/Helmuth Weichselbraun

Die Tipps reichen von der Kirchtagsschokolade bis hin zur Kirchtagssuppe, über die ich – inklusive „Geheimrezept“ – auch schon hier im Reisetagebuch berichtet habe. Höhepunkt des Villacher Kirchtags ist der große Trachtenfestzug durch die Altstadt am Samstag, dem 6. August. An dem Spektakel, das um 17 Uhr beginnt, werden laut heutigem Anmeldungstand ganz genau 3208 Trachtenträger aus ganz Europa teilnehmen.

ORF-Moderator Franz Posch präsentiert echte Volksmusik. Foto: Kirchtagsverein

Schon zuvor in der Brauchtumswoche verwandelt sich der Villacher Hauptplatz in Österreichs größten Gastgarten. Ausgewählte Wirte aus der Draustadt bieten hier von Mittwoch, 3. August, bis einschließlich Samstag, 6. August, ihre Spezialitäten an, dazu präsentiert ORF-Star Franz Posch echte Volksmusik. 30 Gruppen aus ganz Österreich spielen ausschließlich „unplugged“, also ohne Verstärker.

Action pur im Vergnügungspark. Foto: Kirchtagsverein

Schriller geht im Vergnügungspark des Volksfestes zu. Der Hans Gasser-Platz, die Ringmauergasse und Teile der Draulände sind von Mittwoch, 3. August, bis Sonntag, 7. August, dem bunten Treiben vorbehalten. Hier sind „a Gaude und a Hetz“ vorprogrammiert, wie man auf gut Kärntnerisch sagt, und die Kulisse ist einzigartig. Ein Vergnügungspark mitten in einer Altstadt – das gibt es sonst nirgendwo in Österreich!

Meine Tochter Lucia im Riesenrad

Ein Comeback feiert dort heuer ein Klassiker unter den Fahrgeschäften: Nach 14 Jahren Pause kehrt das Tagada der oberösterreichischen Schaustellerfamilie Rieger wieder in die Draustadt zurück. Das Karussell mit Sitzbänken wird noch per Hand gefahren, der Mann am Pult bestimmt die Geschwindigkeit und jeden einzelnen, per Pressluft ausgelösten Hopser der Scheibe.

Die ganze Stadt feiert. Foto: Kirchtagsverein

Ich könnte ja noch laaaaaange über den Villacher Kirchtag schreiben, aber jetzt muss ich ins Bett. Vorschlafen, damit ich für die kommenden Tage fit bin. Aktuelle News gibt’s, wie schon oben beworben, in meinem Kirchtagsblog und live. Sie finden mich in Villach. 🙂

Links: Programm und allgemeine Infos zu Kirchtag und Brauchtumswoche, Video vom Villacher Kirchtag 2010

Und so geht’s nach Villach:

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

One Response to Villacher Kirchtag 2011
  1. Pingback: Drängler « WIENER

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich