Kärnten Blog

Von Vespas und W-LAN

Veröffentlicht am 11. Mai 2009 von

Wer kennt sie nicht? Die wohl kultigste Erfindung unter den Zweirädern! Eigentlich sollte sie ursprünglich Donald Duck heißen, ein Konstrukteur kam jedoch auf die Idee, das Kultgefährt nach einem Insekt zu nennen, dessen Lieblingsspeise Pflaumenkuchen ist. In Klagenfurt am Wörthersee findet man ein Cafe, welches einem Kultgefährt gewidmet ist und mit dem auch die Facebooker, Blogger und andere Internetfreunde ihre Freude haben werden.

Warum hingehen?

Na klar, einerseits darum: Wenn was „aussergewöhnliches“ los ist im Roller-Café, dann schickt „Picco“ Radda – Besitzer der Klagenfurter Bar „Gates“ – SMS aus. Wenn er das tut, dann verbreitet sich das ziemlich schnell. Via Handy und auch mittels Internet. Aber auch wegen der Ausstattung, die das Herz jedes Vespa-Fetischisten höher schlagen lässt.

Im ersten Stock „parken“ einige Vespas als Dekoration. Die älteste ist immerhin schon Baujahr 1951. Ach ja, SMS und Internet. Wenns mal ausgeschickt ist, dann ist meist auch wirklich was los, im zwanglosen Treff für Rollerfahrer. Dafür sorgen schon die Gäste.

Ort für Kreative

Daß man in Klagenfurt nicht nur gut arbeiten kann, beweisen die illustren Stammgäste, die man zum fixen Publikum des Vespa-Cafes zählen kann. Mehr als ein Grund dafür ist die Gratis-WLAN-Wolke und nicht die Auspuffgase der Vespas.

So wird hier über so manch zu organisierende Veranstaltungen wie dieser oder dieser „gefachsimpelt“, oder auch ganz einfach aus dem Gastgarten eine Partyinsel gemacht, wie die Fotos beweisen …

Rauchen – Kein „Muss“ aber ein „Kann“

Das leidige Thema wurde hier eher pragmatisch gelöst. Ein riesengroßer Aufkleber macht darauf aufmerksam, dass hier noch Sitten wie in den 1980ern herrschen.

Wie auch die „Vespa 50 S“, das Kultobjekt der Klagenfurter „Popper“ in den 80er-Jahren, welches man hier auch finden wird.

Wer mit dem Thema allerdings wenig anfangen kann, findet auch hier, hier und hier nette Klagenfurter Cafes ganz in der Nähe, über die hier schon geschrieben wurde.

PS: Das Vespa Cafe findet man am Stauderplatz 8 in 9020 Klagenfurt.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

4 Responses to Von Vespas und W-LAN
  1. Im Rahmen der OIAGGIO APE Tour machen am 12. Mai zwei im Vespa Geburtsort Pontera gestartete Freaks um 16 Uhr im Vespa Cafe Halt

  2. Echt cool! In Klagenfurt war ich aber noch nie.Naja, es ist nicht zu spät…:) Danke für die schöne Seite,bin schon mal gespannt.

  3. Hallo und guten Tag!
    Als einer der beiden ‚Freaks‘ begrüße ich alle Blog-Leser auf das Herzlichste!
    Der Aufenthalt im Vespa Café in Klagenfurt war ein Hit! Danke nochmals für den freundlichen Empfang und die berühmte kärnter Gastfreunschaft!
    Den Bericht der kompletten Reise gibt es unter http://www.piaggio-transporter.at/pcv/news.
    Liebe Grüße
    Andreas
    PS: APElina geht es immer noch sehr gut und sie freut sich schon auf neue Abenteuer

  4. Ist eeeee immmer leer beim Vespa!!!!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich