Kärnten Blog

Kropfnlochn am Josefitag

Veröffentlicht am 19. März 2014 von

Das Lesachtal hat kulinarisch einiges zu bieten. Eine Besonderheit gibt es am Josefitag in der Region. Da wird gebacken und dabei soll es recht fröhlich zugehen.

Am 19. März wird in Kärnten der Josefitag gefeiert. Zeitig in der Früh werden in den Häusern der Ortschaft Raut bei Maria Luggau die traditionellen Lesachtaler Bauernkrapfen aus Germteig zubereitet, welche am Nachmittag beim Kirchtag zum Kaffee gegessen werden.

Wie es funktioniert? Germteig zubereiten, Teig auswalgen, runde Räder ausstechen.

Gehen lassen und zum Schluss in heißem Fett backen bis die köstlichen Krapfen goldbraun sind. Wenden nicht vergessen, damit sie den schönen Rand bekommen.

Ingrid Elisabeth bei der Zubereitung der Krapfen.

Ingrid Elisabeth bei der Zubereitung der Krapfen.

Laut früheren Überlieferungen werden die Krapfen größer und höher, wenn man beim Herausbacken kräftig und laut lacht. „Kropfnlochn“, ob das wohl funktioniert?

 

Danke an Christian Unterguggenberger aus dem Lesachtal für den Tipp!

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich