Kärnten Blog

Man sitzt wieder Bachmann

Veröffentlicht am 15. Mai 2012 von

Klagenfurt ist Literaturstadt. Und die Landeshauptstadt ist vor allem Ingeborg Bachmann.

„Komm, goldner Tag und schließ mit Deiner Sonne zuletzt mir noch die beiden Augen zu...“. Ingeborg Bachmann.

Zur Einstimmung auf das sommerliche Literaturfestival, begegnet man jetzt vielerorts Zitaten der berühmten Tochter der Lindwurmstadt.

Man liest Liegestuhl

Wer durch die Klagenfurter Altstadt wandert, dem werden die leuchtend grünen Liegestühle in der Fußgängerzone auffallen. “Komm, goldner Tag und schließ mit Deiner Sonne zuletzt mir noch die beiden Augen zu …”, steht darauf zu lesen und wurde – wie könnte es auch anders sein – von Ingeborg Bachmann geschrieben. Die berühmte Dichterin und Literatin wurde am 25. Juni 1926 in Klagenfurt geboren und ruht auch in ihrer Heimatstadt. Doch nicht nur auf den Liegestühlen selbst, auch sonst wird man rund um die Fußgängerzone literarisch  begleitet.

Man liest auf und über den Stühlen

Wer es sich auf den neuen Sitzgelegenheiten im öffenlichen gemütlich macht, sollte seinen Blick nach oben richten. Dreißig Oberkopftransparente mit Zitaten von Werner Kofler, Maja Haderlap, Kathrin Passig und natürlich Ingeborg Bachmann sind über dem Alten Platz, der Kramer- und der Wienergasse zu sehen. Sie sollen die Besucher auf die 36. Tage der deutschsprachigen Literatur aufmerksam zu machen. Dabei wird auch der Ingeborg Bachmann-Preis vergeben. Vom 4. bis zum 8. Juli lesen  Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Österreich, Deutschland und der Schweiz live in der Lindwurmstadt.


Auf Liegestühlen den Vorlesern lauschen

Am 19. und 30. Juni startet der kulturRaum Klagenfurt eine Neuauflage des Open-Air-Literaturfestival in der Innenstadt auf gleich drei Bühnen. In der Fußgängerzone erwartet die literaturinteressierten Besucher ein noch bunteres Programm. Eine gute Gelegenheit sich in den Liegestühlen der “Limited Edition 2012″ gemütlich zu machen und Peter Raab, Gerhard Lehner, Luigi Reitani und vielen anderen zu lauschen.

Infos dazu findet man hier und das ganze Programm auf der Website des KulturRaums Klagenfurt.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

3 Kommentare zu Man sitzt wieder Bachmann
  1. Pingback: Kunsthandwerk und eine besondere Allee beim Lindwurm | Kärnten Reisetagebuch

  2. Dörte El Sarise 3. Juni 2012

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    was für eine schöne Idee mit den Liegestühlen!

    Pech ist nur der Kommafehler auf dem Material all der wunderbaren Sitzgelegenheiten.

    In dem Satz “Komm, goldner Tag und schließ mit deiner Sonne [...] …” fehlt das Komma hinter dem Wort “Tag”, wie schade! (Hinter dem Nomen ist die eingeschobene Anrede zu Ende, daher ist auch hinter dem Einschub, nicht nur davor ein Komma notwendig.)

    Mit freundlichem Gruß

    Dörte El Sarise

  3. Pingback: Kunsthandwerk und eine besondere Allee beim Lindwurm | Kärnten Reisetagebuch

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See fest gasthaus Großglockner heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels Kinder klagenfurt ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike Nassfeld NAtur nockberge party pörtschach restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung video Videos villach Wandern weihnachten Wellness Wintersport wörthersee Österreich