Kärnten Blog

Der Winter auf der Höhe ist mehr als weiß…

Veröffentlicht am 08. Januar 2009 von

Winterurlaub auf der Turracher Höhe wird zur Entdeckungsreise. Das Schigebiet punktet mit überzeugender Vielfalt. Die Bergwelt zeigt sich weiß und still in ihrer Pracht, der Mond scheint in voller Rundung, die Atmosphäre im Nationalpark Nockberge ist unvergleichlich.


Foto: nockberge

Wer das miterleben möchte, sollte sich am 11.01.09 nichts vornehmen. Um 20.30 Uhr beginnt eine geführte Schneeschuhwanderung, bei der man die verschneite Landschaft bei Vollmond genießen kann. Treffpunkt ist das Schischulbüro „Turrach Pro“. Von dort bricht man in eine kleine Märchenwelt auf. Ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst, und das nur eines von vielen ist, das man auf der Turracher Höhe erleben kann.

Das Wintersportgebiet gehört zu den schneesichersten Gebieten Österreichs und zeichnet sich durch ein erfrischend vielseitiges Angebot aus. Hüttenabende, italienische Nacht, Nachtrodeln, Bauernmarkt, Langlaufen, Kristallmuseum, Nockyflitzer, Pferdeschlitten, Eislaufen, urige Hütten und Gasthäuser, oder ein Bergkirchlein sind nur ein kleiner Auszug aus den vielen kleinen Sensationen, die den Charme dieses Schigebietes ausmachen.


Foto: nockberge

Eine Runde geht sich aus

Die „Turrach-Runde 2.205 m“ heißt, die Turracher Höhe im oder gegen den Uhrzeigersinn auf Pisten und mit Hilfe von Liften zu umrunden. Ein sportliches Ziel, mit viel Natur drumherum. Attraktive Pisten und komfortable Seilbahnen sind eine Selbstverständlichkeit.

Ungewöhnlich einfallsreich ist es allerdings an den schönsten Sonnenplätzen Gratis-Liegestühle zu finden und beim Ausrasten völlig verwöhnt zu werden. Ein Butlerservice umsorgt die Gäste, serviert ein Glas Sekt und kleine Naschereien für die Kinder. Sonst zieht er mit seinem Ski-Doo im Mercedes-Look seine Runden im Gebiet und kümmert sich um Gäste die Fragen haben oder seine Hilfe benötigen.

Bei alle diesen Ideen, die den Winterurlaub auf der Turracher Höhe zu einem ganz besonderen machen, fällt selbst die Kornockbahn-Talstation, liebevoll „Wohnzimmer“ genannt, aus dem Rahmen. Sie ist ein lässiger Aufenthaltsort, um sich aufzuwärmen und um via Großbildleinwand die wichtigsten Sportereignisse aus dem bequemen Sofa heraus, mitzuverfolgen.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich