Kärnten Blog

Landesmuseum & Magdalensberg – Geschichte selbst erleben

Veröffentlicht am 02. August 2010 von

Die Gründung des Museums erfolgte 1844. Durch den stetigen Zuwachs an Sammlungen kam es 1884 zur Erweiterung. Kronprinz Rudolf selbst eröffnete den Neubau. Nach ihm war das Museum bis 1918 offiziell benannt (Rudolphinum).
Das Museum beherbergt in mehr als 30 Ausstellungsräumen Sammlungen und Exponate aus Geschichte, Wissenschaft und Naturwissenschaft. Es gibt jedoch auch regelmäßig besondere Ausstellungen zu bestimmten Themen. Auch die Expositur des Kärntner Landesmuseums zeigt die einzigartige Geschichte des Landes.

Von der aktuellen Hauptstadt Klagenfurt hin zur alten Hauptstadt am Magdalensberg. Obwohl es damals natürlich noch kein „Kärnten“ gab, war Magdalensberg die Hauptstadt der damaligen Region. In 1058 m Höhe findet man noch Überreste der damaligen Zeit. Die keltisch-römischen Ausgrabungen, welche man am Fuße des Magdalensberges findet, erzählen die Geschichte dieser einzigartigen Epoche und zählen zu den bedeutendsten Ausgrabungsstätten Mitteleuropas.

Auch für unsere Kleinen wird hier einiges geboten. Der Archäologische Park Magdalensberg bietet eine Junior-Archäologie-Akademie und Workshops für Kinder an. Während die Eltern die insgesamt 22 Einzelmuseen erkunden, graben die jungen Archäologen bereits nach dem nächsten Sensationsfund.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich