Kärnten Blog

Afrika ist in Kärnten zu Gast

Veröffentlicht am 29. April 2009 von

Nein, es geht ausnahmsweise einmal nicht um  die Erfolgsshow „Afrika Afrika“, die in Klagenfurt Station macht, sondern um eine neue Attraktion in Kärnten. In Feld am See wurde vor kurzem in feierlichem Rahmen die Eröffnung des neuen Museums „Erlebniswelt Afrika“ gefeiert.

Petra in Feld am See

Ein Besuch ist wirklich einen Besuch wert! Scheut Euch nicht, nach Feld am See anzureisen. Die Landschaft hier ist wirklich wunderschön! Jetzt erzähle ich euch erst einmal von vier Attraktionen, die es hier für Jung und Alt zu sehen gibt.

Der „Alpenwildpark“ ist wirklich eine Wanderung bzw. Durchquerung wert. Immerhin erstreckt er sich über 11 Hektar. Man kann hier den Hirschen, Steinböcken, Hängebauchschweinen, Waschbären, Schafen und weiteren Tieren direkt in die Augen blicken. Erschrecken Sie sich nicht, wenn auf einmal vor Ihnen einer der vielen Pfaue landet und seine Federpracht entfaltet. Auch für die „Kleinen“ ist ein „Streichelzoo“ eingerichtet, von denen die Kinder nicht mehr wegzubringen sind. Im „Fischmuseum“ kommen die passionierten Angler auf ihre Rechnung. Ist doch alles zu sehen, was die heimische Seewelt so alles an Fischen zu bieten hat.

In der „Grizzly-Welt“ können Sie die Tierpräparate von Bären, Elchen, Hirschen, Kojoten, Luchsen und vielen mehr aus der Welt Kanadas bestaunen. Hier wird einem erst so richtig bewusst, wie groß die Tiere in Wirklichkeit eigentlich sind. Die „Kleinen können sogar in die Höhlen kriechen und sehen, wie es sich die Tiere in ihren Höhlen gemütlich machen.

Die neue „Erlebniswelt Afrika“ ist echt sehenswert. Diese Präparate haben einen sehr langen Reiseweg hinter sich. Kommen sie doch direkt aus Afrika, um in Feld am See in ihrer voller Pracht präsentiert werden zu können. Beim Durchgang fragt man sich, wie diese riesige Giraffe durch den Eingang gepasst hat? Der Künstler Günter Schifko hat die Wände dreidimensional – getreu nach der Landschaft Afrikas – bemalt. Wunderschön! Als wäre man in Afrika! Eine kleine Geschichte dazu: Zu sehen sind auch die Präparate von zwei Löwenbabies, die in Kärnten zur Welt kamen und aus dem Tierpark Diana im Mölltal stammen. Die Babies wurden angeblich von Unbekannt vergiftet… Bekannt geworden ist dieser Tierpark, weil nun die Löwen, die dort untergebracht worden sind, vor einigen Wochen nach Afrika übersiedelt worden sind.

Und sollten Sie nach der Durchwanderung eine Stärkung benötigen: Es gibt eine gute Buschenschenke mit hausgemachten Schmankerln. Für die Kinder zum Herumtollen gibt es einen Spielplatz. Das ist wirklich ein erlebnisreiches Ausflugsziel.

Familie

Und übrigens: Die Familie Scherzer, die dies alles aufgebaut hat, ist sehr nett und gastfreundlich!

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

3 Responses to Afrika ist in Kärnten zu Gast
  1. Für einen Jungen würde uns Balu gut gefallen,
    Lieben Gruß aus Frohnleiten
    Anna, Lena und Ingrid

  2. Hansiburli 3. April 2010

    „Burschenschank“ ist gut…

  3. In der Eile hat sich da jemand wohl verschrieben…
    Vielen Dank aber für den Tipp! Habe vorher gar nicht gewusst, dass es diesen Park gibt. Diesen kenne ich dafür umso besser.

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich