Kärnten Blog

Adlerflugschau feiert Jubiläum

Veröffentlicht am 20. September 2013 von

Das Falknerduo Franz Schüttelkopf und Michael Holzfeind arbeitet seit 30 Jahren für den Greifvogelschutz. Auf der Burg Landskron zeigen sie den Besuchern die natürliche Lebenswelt der Herren der Lüfte.

Die leidenschaftlichen Falkner Franz Schüttelkopf und Michael Holzfeind gründeten 1983 ihre Greifvogelwarte. Besucher können seit dieser Zeit Adler, Geier, Eulen, Falken, Uhus oder den einzigartigen Raben „Max“ und seine Kollegen, erleben. Insgesamt 90 Greifvögel und Eulen fühlen sich in Europas einzigem Greifvogelzoo heimisch.

Freunde seit der Kinderzeit

Die Leidenschaft für Greifvögel entdeckten die beiden Kärntner bereits in ihrer Kinderzeit. Durch einen Zufall gingen die sportlichen Naturschützer auf dieselbe Schule. Die Liebe zu den Tieren ist bis heute die Grundlage für ihre tiefe Freundschaft und den gemeinsamen Arbeits- und Lebensweg.
Mittlerweile gehören die beiden Falkner zu den anerkanntesten Experten, wenn es um den Fortbestand und die Pflege der wunderbaren Tiere geht.

Das Revier Burg Landskron

Die Vögel, die auf der Burg Landskron ihr Revier haben, wurden nicht der freien Wildbahn entnommen, sondern stammen aus Nachzuchten. Besucher dieses spannenden und lehrreichen Ausflugsziel erleben die Greife und Eulen frei fliegend. In einer gut 40-minütigen Vorführung taucht man in das Leben der Tiere ein, sieht wie sie sich in die Höhen schrauben, auf Beute jagen, bei guter Wetterlage Lust am Fliegen zeigen und bei schlechtem Wetter auch einfach nur sitzen bleiben, denn Greifvögel gehen mit ihrer Kraft ökonomisch um. In allen Details erläutern die Falkner Verhalten und Lebensgewohnheiten dieser zum Teil bedrohten Tiere.

Was man kennt, schützt man

„Wer die Lebensweise der Greifvögel genau kennt, um ihren Nutzen weiß, die Schnelligkeit des Flugs beobachtet und einfach das natürliche Verhalten studiert, bekommt ein ganz anderes Verhältnis zu den Tieren. Was man besser kennt, schützt man auch leidenschaftlicher“, sind die beiden Falkner überzeugt. Das ist auch ein erklärtes Ziel der Arbeit auf Burg Landskron. Die Besucher zu sensibilisieren und die Greifvögel langfristig zu schützen.

30 Jahr Feier, ein Signal für den Greifvogelschutz

Auch beim Fest zum 30jährigen Bestehen der Adlerwarte standen die Tiere im Mittelpunkt. Die zahlreichen Gäste kamen aus dem Staunen nicht mehr hinaus, denn jede Vorführung hat ihre eigenen Gesetze und ist damit einmalig. Ein Höhepunkt des Jubiläums war die Freilassung eines gesundgepflegten Gänsegeiers.

 

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich