Kärnten Blog

Stiller Advent in Pörtschach

Veröffentlicht am 05. Dezember 2016 von

Weihnachtsklänge, Chormusik, Kärntner Lieder und Texte, die einem das Herz erwärmen, erklingen am Blumenstrand in Pörtschach. Entlang der Promenade, zwischen Strandbad und dem Parkhotel zeigen Hütten des Seedorf Märchenweges lebensgroße Darstellungen von Grimms Märchen. Freitags führt der bekannte Märchenerzähler Passepartout durch die Märchenwelt am Ufer des Wörthersees.

Wir ist Eröffnungstag hier beim Stillen Advent in der Pörtschacher Bucht. Vom Ufer aus beobachten wir einen wakeboardenden Weihnachtsmann, der spektakuläre Kunststücke zeigt. Die noch größere Attraktion für Kinder, und auch für unseren 5-Jährigen, ist die Christkindl Adventbackstube im Parkhotel. Hier werden, mit Unterstützung von einem Engerl, eifrig köstliche Butterkekse und Kürbiskernkipferl in Schokolade getunkt und mit Zuckerstreuseln verziert. Was wäre Weihnachten ohne Kekse und Schokolade?

Direkt vor dem Parkhotel stimmen die Singgemeinschaft Pörtschach und die Moosburger Waisenbläser musikalisch auf den Advent ein. In den nächsten Wochen werden Chöre und Musikensembles wie „Kärntner Trilogie“, der Singkreis Köttmannsdorf, der Singkreis Techelsberg und „Die Kärntner aus Maria Wörth“ den Stillen Advent mit Weihnachtsmusik verschönern. Es wird dunkel, das Christkindlboot legt bei der Schiffsanlegestelle vor dem Parkhotel an, und gemeinsam mit dem Christkind wird der Stille Advent am See eröffnet.

Hunderte bunte Lichter zieren den Christbaum im See, eine wunderbare weihnachtliche Kulisse. Besinnlich und beruhigend zugleich wirkt das Flackern in der Feuerschale vor dem Parkhotel. Flauschige Felle machen die Sitzplätze bei der Feuerschale besonders gemütlich, der Glühmost und und das Feuer bringen wohlige Wärme.

Ein paar Stände bieten kleine Speisen an, die heißen Maroni dürfen auch nicht fehlen. Wundervoll besinnlich ist die Fackelwanderung zur „Lebenden Krippe“.

Sehr still, fast andächtig, tragen etwa Hundert Leute ihre Fackeln an der Promenade. Das Feuer der Fackeln flackert, das gemeinsame Gehen wirkt beruhigend. Der Weg führt entlang der Promenade bis zur lebenden Krippe beim Landspitz. Hier zeigen Maria und Josef das Jesuskind. Das erste Weihnachtslied wird angestimmt und alle singen mit, von Groß bis Klein. Ein schöner Abschluss, ehe es für uns wieder nach Haus geht.

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich