Kärnten Blog

Das war Summertime 2014

Veröffentlicht am 08. August 2014 von

Das gestern stattgefundene SUMMERTIME 2014 am Ufer der Drau bezauberte Jung und Alt. Entlang der Drau standen und saßen die Menschen um dieses einmalige Event zu erleben. Bereits Stunden vorher reservierten sich die größten Fans die besten Plätze, um eine gute Sicht auf dieses wunderbare Spektakel  zu bekommen.

Summertime 2014 war ein Erlebnis (Foto:  © Stadt Villach/Willi Zore, Kulturabteilung)

Eine wunderbare Bühne wurde mitten in die Drau gebaut, gekrönt von einer Video-Wall, welche von einem Kran gehalten wurde. Es war hörbar, dass die Tontechniker für diese Show ihr Bestes gegeben haben.

Der Abend begann musikalisch mit dem „Sonnenaufgang“ aus “Also sprach Zarathustra”, welcher die Menge schon von Beginn an begeisterte und bannte. Kultur-Lady Barbara Rett führte auch dieses Mal wieder mit viel Charme und Witz durch den Abend. Das Programm war reichhaltig und musikalisch dekadent mit den besten Arien und Chören, die die Oper zu bieten hat. Mit viel Passion wurden die berühmten Gesangstücke kostenlos dem Publikum dargeboten.

Sichtlich viel Freude über dieses Event bei allen Anwesenden. (Foto: © Mercedes Reichmann)

Weitere Klanghöhepunkte folgten mit den berühmten Arien aus „Tosca“, „Cavalleria rusticana“, „Der Fliegende Holländer“, „Macht des Schicksals“, „Aida“, „Tannhäuser“, „Die Zauberflöte“ ,“Sizilianische Vesper”, “La Gioconda”, “Faust”, “Don Giovanni”, “Cavalleria rusticana”, “Don Carlo“ und dem getanzten „Bolero“.

165 Künstlerinnen und Künstler, Solistinnen und Solisten, das Orchester und der Chor des Nationaltheaters Brünn aus Tschechien reisten an. Für diesen Abend in Villach unterbrachen sie sogar ihren eigenen Urlaub, denn die Theater sind ja bekanntlich im Sommer geschlossen. Selbst internationale Starsolisten des Ensembles befanden die Atmosphäre der Summertime als einmalig und sehr stimmungsvoll.

Besucher aus Nürnberg (Foto: © Mercedes Reichmann)

Von einem Ehepaar, welches selbst seit vielen Jahren Opern auf aller Welt besucht, hörte ich gar, dass sich Villach mit dieser Veranstaltung gar nicht um den Vergleich mit der „Arena di Verona“ scheuen müsste. Sie beschrieben die Stimmung am Drauufer als ganz besonders und bezaubernd. Man spürte beim Publikum eine sehr große Ruhe und Harmonie und alle genossen sichtlich die großartig inszenierten Stücke.

Auch hier lebende Spanier ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen Hochkultur zu genießen. (© Mercedes Reichmann)

Genauso international wie die Besetzung war gestern auch das Publikum. Ich traf Menschen aus Nürnberg, der Schweiz, Nicaragua und Spanien und wahrscheinlich waren noch viele andere Nationen vertreten. Eines wird hier wohl klar, nichts verbindet die Menschen mehr als Musik.

Alles in Allem war Summertime 2014 ein großartiger, empfehlenswerter Kulturhöhepunkt. Freuen wir uns aufs nächste Jahr.

 

 

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Empfehlen Sie ihn weiter!

Kommentar verfassen

Karte

Tag Cloud

Ausflug Ausflugsziel bad kleinkirchheim Berge Essen Faaker See gailtal gasthaus golf heiligenblut Hohe Tauern hotel hotels katschberg Kinder klagenfurt klopeiner see ktr14 kulinarik Kulinarik & Gastronomie Kulinarik & Gastronomie kultur kunst Kärnten kärntentracker Millstätter See mountainbike mölltaler gletscher Nassfeld nationalpark hohe tauern nockberge ossiacher see pörtschach rad restaurant Rosental see ski skifahren Sport trinken Urlaub velden Veranstaltung villach Wandern weissensee Wellness wörthersee Österreich